skip to Main Content
1-800-987-654 admin@totalwptheme.com
Die Gruppe Der Sieben

Die Gruppe der Sieben

Die Globalisierung sorgte nicht nur für wachsenden Reichtum in den Industrieländern, sondern auch für einen steigenden Kommunikationsbedarf. Probleme, die bis dahin national gelöst wurden, mussten nun auf einer höheren Ebene diskutiert werden, weil der Rahmen des Nationalstaats zunehmend zu klein war. Mitte des 20. Jahrhunderts wurde diese Problematik zunehmend offensichtlich und 1975 traf sich die Gruppe der Sieben, kurz G7 erstmals. Als die Gruppe sich erstmals traf, standen die Ölkrise sowie das Ende des bis dahin geltenden Wechselkurssystems auf der Tagesordnung. Doch seitdem haben sich die Themen auf der Tagesordnung erheblich erweitert, so dass die Staats- und Regierungschefs auch über Probleme im Bereich der Gesundheits- oder Bildungspolitik oder den Klimawandel sprechen.

Eine internationale Plattform

Sinn dieser Treffen ist es, aktuelle Probleme und Fragen bezüglich der Weltwirtschaft zu besprechen. Die G7 wird von europäischen Ländern dominiert. Neben Großbritannien und Frankreich sind auch Italien und Deutschland Mitglieder des Gremiums. Außerdem gehören noch die Vereinigten Staaten, Kanada und Japan dazu. Eine Sonderrolle spielt die Europäische Kommission, die einen Beobachterstatus besitzt. Dies hing aber auch damit zusammen, dass die Welt damals noch vom Eisernen Vorhang geteilt wurde. Nach dem Ende der Sowjetunion wurde 1998 mit Russland das größte Land der Welt in das Gremium aufgenommen und zur G8 erweitert. Doch im Jahr 2014 kehrten die Mitglieder zum ursprünglichen Format der G7 zurück, nachdem sie Russland wegen der Krim-Annexion wieder aus ihrem Kreis ausgeschlossen hatten.

Wachsende Kritik

Seitdem hat sich die Welt verändert, aber die Treffen der Staats- und Regierungschefs finden nach wie vor statt. Allerdings wächst auch die Kritik an diesen Treffen, die für das ausrichtende Land mit enormen Kosten verbunden sind. Immer wieder kommt es deshalb zu Protestaktionen in der Bevölkerung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back To Top